Login   Hilfe
 
 

Kalle Pauschalskis Inselbrief/01

von Uwe (03.10.2000)





Kalle Pauschalski.


Geh mich weg mit Malle - et gibt wat besseret: “von der Pepe”!

Hömma zu - Kumpel:

Ersmal schöne Grüße aus eine andere Welt! Rate mal, von wo ich Dich schreib! Gezz aber nich auffe Briefmarke kucken! Ich gib Dich gezz ma nen Tipp: Du weiss ja, ich floch früher immer billich mit den Neckermann nach Malle, mit Vollpengsion am Ballermann. Hömma: mach ich nich mehr! Gezz happich ersmaa FORMENTERA auf´n Plan! Formentera kennze nich? Nee: dat is keine neue Margarinensorte! Formentera is son Fliegenschiss auffe Karte, mehr links von Malle wech. Ne Insel!

Da fliechse ers mit den Jett nach Ibiza. Hier is ja noch allet mitte Zivillesation im grünen Bereich, aber gezz kommtet: von da musse aufn Dampfer, der dich nach die unbekannte Wildnis bringt. Hömma, dat is schon Abenteuer vonne Extraklasse: dat ganze Schiff schaukelt so, datte dich für den Moment dat Trinken sparen kannz, watt gut für de Reiskasse is. Kumpel: du kennz ja Malle: allet mit deutsche Küche und allet inne deutsche Hand.

Aber Formentera? Dat is noch richtich Ausland! Merkse schon, weil die ja kein Fluchhafen haben. Auch nix mit deutschen Filterkaffee und Jägerschnitzel! Oder frach ma hier nach Grünkohl! Die einzige Verbindung nach die Heimat is die Bildzeitung oder den Weltempfänger, obwohl: Strom gippet hier schon! Wennze hier im Lokal gehs, musse aufpassen: die schnippeln Dich Kartoffeln mitten in dat Rührei und sagen dann Tortilla espanniola dafür. Die Majo riecht hier wie unser Oppa nach die Einnahme von seine Knopplauchpillen. Und den hiesigen Wein is so sauer, da täte sich sogar ne Zitrone nach schütteln - bei uns würde der als Marke Pennerglück unverkauft im Regal bleiben, aber als Möbel-Abbeizer bei OBI d e n Renner sein! Und für den Underberg sacht man hier Hierbas, schmeckt aber ganz anders. Mehr so wie eingedickten Kamillentee mit Zucker. Soll aber gut gegen Verdauung sein.

Gezz das Wichtigste, Kumpel: Dat Bier kannze trinken, is wohl mehr so ne katholische Marke: SAN MIGUEL. Eine Kiste Miguel inne Birne erspart Dich dann wohl den Kirchgang, na ja: dat war gezz mehr so aus Spaß... Die Püllekes sind sowatt von klein, ich dachte erst, dat is ne Warenprobe. Als ich dat erste Pülleken mitten Kapselheber zuleiberücken wollte, war Stille im Lokal. Alle Blicke auf mich, als opp ich wat verbrochen hätte. Löst sich aus die Menge ein älteren zotteligen Hippie-Typen, kommt auch mich zu, fängt am Grinsen (ich kurz davor, ´nen Klecks in die Buxe zu machen...), nimmt mich friedlich dat Pülleken ausse Hand, dreht einmal an die Pullenkapsel: auf is dat Ding! Gibt mir mein Eigentum wieder und sacht noch Salute für mich. Nomma gut gegangen. Überhaupt: für um Hippies zu kucken brauchse nicht im Kinno oder im Museum gehn: die laufen hier noch frei rum. Formentera is wohl so´n Naturschutzgebiet für die Zottels ausse 60er. So manchen von die Hippies hat ganz schöne Lücken inne Knabberleiste, wat aber für den schnellen Durchfluß von den heiligen Sankt-Michaelsbier ja nur von Vorteil is. Dat macht allerdings wieder Lücken im Hirn, is aber nicht direkt sichtbar.

Sonntachs musse mal auf die Mola gehn! Nee, Kumpel: dat is hier nich die Inselschwalbe von Dienst, sondern so ein Hippie-Markt inne Berge. Hömma: da verkaufen die Zottels Dich Sofa-Deckskes, die von blinden Negern unter Wasser handgeklöppelt sind. Dat is einmalich! Wennze dich traust, kannze da oben auch wat essen. Musse aber nich. Ich wär da algerisch gegen. Dann gippet da in San Fernando eine furznormale Kneipe, da sind aber auch alle am Spinnen von: Weltberühmt soll die Pinte sein. Ich glaub, die heiß "VON DER PEPE" - oder so. Hömma, dat alte Gemäuer merkse am Tach nix an: nur ein paar alte Eingeborene auffe Drahtstühle vor den Bau, die die Ruhe wech haben - sons nix. Ab und zu en Mopped, dann wieder nix. Aber Kumpel: da musse ma am Abend kommen!!! Mein lieben Scholli! Watten Auflauf! War hier ein Unfall? Gippet hier wat umsonz? Zottels, Touris, junget Volk ohne Ende aus alle Länder auffe Mauer neben die Kneipe, ein Palaver - jeder mit jeden in alle Sprachen! Muss wohl an dieses katholischen Bier liegen: war ja damals inne Bibel auch so, dat sich nach die Ausschüttung von den heiligen Geist alle Leute plötzlich mitte Fremdsprachen verständigen konnten. Ja, vielleicht is dat hier ein ganz heiligen Ort, weil: irgendwie roch dat da süßlich nach so ne Art Weihrauch - und ich mein` auch, dat so manchen von die Gäste richtig glücklich ausse Augen kuckte. Ich glaub, dat nächste Mal lass ich mich hier mal bekehren. Dann sagen bestimmt alle Carlo Pauschalo für mich.

Hömma Kumpel - ich muss jetz mal Schluss machen, weil: gezz kommt gerade die frische Bildzeitung. Dat nächste Mal schreib ich Dich wat über die Citty, die Lokale und den Beschiss mit den Zoo hier...

Bis die Tage!
Dein Kalle Pauschalski

  • Wer nicht lesen will, kann hören - Kalle als Podcast!

    Folge 2

  •  
     

      zurück   zum Seitenanfang   Seite ausdrucken   Seite empfehlen