La Vuelta - Formentera, einmal außen rum (III)

Neuigkeiten von und über Formentera

La Vuelta - Formentera, einmal außen rum (III)

Beitragvon ArnoNuehm » 03.11.2017, 22:15

Schon wieder ein paar Tage her, trotzdem nicht ganz in Vergessenheit geraten ...

Ein sanfter Hauch weht über die Terrasse, in den Bäumen rascheln die Blätter. Ich blicke auf. Verlasse die letzten Tage auf Island, die ich unter den Fingern auf der Tastatur meines Netbooks Revue passieren ließ und steige ein in eine Zeitmaschine. Zeitreise – was an sich nicht geht, geschieht. Ein knappes Jahr aus der Vergangenheit in die Gegenwart in nur wenigen Augenblicken. Juli 2016 bis Juni 2017 in den Sekunden die es benötigt, langsam den Kopf zu heben und zu realisieren, wo man sich befindet. Temperatursprung inklusive. Auf der Insel im hohen Norden musste ich trotz mehrerer Lagen Bekleidung zusehen, nach einigen Minuten Pause wieder in Bewegung zu kommen, im Hier und Jetzt bin ich im leichten T-Shirt dankbar für den Luftzug, der mir über die Haut streicht. Anstatt trister Lavafelder um mich herum ein unbewirtschafteter Acker vor mir, rechts und links Bäume und Büsche, im Hintergrund das Meer. Dank Einsatzes der Kettensäge wenige Tage zuvor sogar wieder sichtbar. Darüber ein strahlend blauer Himmel statt tief hängender, grauer Wolken. Dennoch – ich möchte keinen Tag der acht Wochen missen, die ich mich auf meinem Liegedreirad die Hügel empor und gegen den Wind kämpfte, Formentera entgegen, wo ich jetzt wieder sitze, wo Zikaden zirpen, Vögel zwitschern und gelegentlich Hunde bellen oder ein Hahn kräht. Mit der Rohfassung meiner Vergangenheitsbewältigung bin ich nahezu durch. Sätze, die in meinem Reisetagebuch häufig genug anders endeten als sie begannen, sollten lesbarer sein, einen Sinn ergeben. Einige Male waren mir während meiner Tour beim Festhalten von Erinnerungen am Abend nach vollbrachtem Tagewerk die Augen zugefallen, im Nachgang nutzte ich die wacheren Augenblicke. Doch jetzt, wo der Blick über den Horizont schweift, komme ich ins Grübeln. Drei Stunden sitze ich schon wieder über den Erinnerungen, da wäre es an sich an der Zeit, sich mal wieder ein wenig zu bewegen. Ein spontaner Gedanke lässt mich nicht mehr los. Warum nicht mal wieder die Insel umrunden? Das Boot liegt noch am Strand, die Voraussetzungen sind günstig. Der Wind bläst aus Ost, laut Internet mit drei Beaufort. Ideale Verhältnisse, das Segel zu setzen.
[Weiterlesen ...]
Benutzeravatar
ArnoNuehm
 
Beiträge: 556
Registriert: 26.08.2003, 3:19
Wohnort: Köln

Zurück zu fonda.de-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste