DIARIO (12.08.2011): +++ S.O.S Posidonia !!!! +++

Neuigkeiten von und über Formentera

Beitragvon peterdiehlformentera » 21.08.2011, 21:08

pitrata hat geschrieben:Wie können Bootsbesitzer verwundert sein?
Geldstrafe reicht hier nicht- Bootsführerschein einziehen.


korrekt...
peterdiehlformentera
 
Beiträge: 198
Registriert: 12.04.2010, 22:23

Beitragvon Uwe » 21.08.2011, 23:00

Das würde so manchem mal richtig weh tun.
Benutzeravatar
Uwe
 
Beiträge: 3025
Registriert: 18.08.2003, 3:46
Wohnort: Weichering

Beitragvon akkku » 28.08.2011, 19:14

+++ MASSNAHMEN JETZT +++

Meeresschutzorganisationen und wissenschaftliche Einrichtungen habgen die Balearenregierung aufgefordert sofort das System der Ökobojen wieder zu installieren. Nach Studien haben die Balearen in den letzten 10 – 20 Jahren ungefähr 40% ihrer Posidoniawiesen verloren.

Allerdings sind nicht nur die Ankerwürfe dafür verantwortlich, sondern auch die Verunreinigungen durch Yachten, durch Schiffe mit Schleppnetzen und ungefilterte Abwässer von der Küste.
Die Posidoniawiesen sind nicht nur durch das EU-Programm Habitats sondern seit diesem Februar auch durch spanische Gesetzgebung „Kgl. Dekret zum besonderen Schutz von Wildarten“ speziell geschützt.

Letztes Jahr gab es neun Ankerfelder vor den Balearen, 4 vor Mall, 3 vor Men, und 3 vor Ibz-For mit insgesamt 323 Ankerplätzen. Die Bojen unterteilen sich in rote (Schiffe bis 8 m), weiße (Schiffe bis 15m, gelbe (Schiffe bis 25m) und grüne (Schiffe bis 35 m).

+++ VENCEREMOS ? +++

Die Besitzer der 116m-Yacht Turama, die Ende Juli als einer der Hauptverursacher für die Zerstörung der Posidonia ausgemacht wurde (s.o.) haben der Bürgerinitiative R.I.P. Rescat Inmediat Posidonia (Rettet die Posidonia sofort) ein Spende in Aussicht gestellt um für den entstandenen Schaden zu kompensieren.

Der Vorschlag wurde an RIP von einem Besitzer eines Illetas-Restaurants weitergeleitet. Während die Sprecherin der RIP sagte, dass man das Angebot bei der Vollversammlung morgen, am Montag prüfen wolle, sagten andere Mitglieder der RIP, dass man den Vorschlag mit Überaschung und Skepsis aufgenommen habe und sich garantiert nicht von den Turama-Besitzern mit Geld mundtot lassen würde. Das sei ein zu durchsichtiges Manöver sich reinzuwaschen. Was passiert sei, sei unentschuldbar.

Die Besitzer der Turama kündigten an, dass man am 4./5. September wieder vor dem Illetas anlegen werde. Diesmal werde aber ein Taucher an Bord sein, der sicherstellen soll, dass der Anker nur über Sandflächen abgeworfen wird.

Ich bin mir nicht sicher, ob das so eine gute Idee ist, schon wieder am Illetas anlegen zu wollen. Nicht umsonst dürfte in so manchem Formenterneser noch Piratenflut fließen ;-)) und bei der derzeitigen hitzigen Stimmung gegen Posidonia“schänder“

+++ MEHR SCHUTZ +++

Alle Parteien stimmten einstimmig für eine Vorlage, die den besseren Schutz der marinen Fauna und Flora garantieren soll. Die Ankersatzung soll erweitert werden und neben dem Naturschutzgebieten den gesamten Küstenraum der Insel, insbesondere die Posidoniawiesen, besser schützen. Die Balearenbehörden werden aufgefordert endlich die nötigen finanziellen Mittel zur Verfügung zu stellen, die Kontrolle der illegalen Ankerwerfer zu verbessern und die nötigen Strafen im Rahmen der gültigen Gesetze zu verhängen. Außerdem soll die nötigen Signalisierung bei den Flächen, über denen Ankern erlaubt ist endlich erfolgen. Zusätzlich sollen Restaurants am Meer, Yachthafenbetreiber und alle Geschäftstreibenden, die mit dem Meer zu tun haben, sensibilisiert werden.

(Quelle: Diario de Ibiza / Ultima Hora de Ibiza y Formentera 26./27./28.08.2011)

Gruß
Akkku
Do you Mahou ?

Nachrichten bitte NUR an "akkkugrisu [at] hotmail [dot] com"

Neue und alte Formentera-Nachrichten aus der Ultima Hora und dem Diario gibt´s auf FORTICIAS - DIE FORMENTERANEWS
Benutzeravatar
akkku
 
Beiträge: 2223
Registriert: 26.08.2003, 3:19
Wohnort: Köln

Beitragvon pitrata » 29.08.2011, 10:17

Danke Akkku- für die tolle Information.

Peter
Benutzeravatar
pitrata
 
Beiträge: 133
Registriert: 26.08.2003, 3:19
Wohnort: Köln

Beitragvon peterdiehlformentera » 29.08.2011, 11:34

Ich bin mir nicht sicher, ob das so eine gute Idee ist, schon wieder am Illetas anlegen zu wollen. Nicht umsonst dürfte in so manchem Formenterneser noch Piratenflut fließen ;-)) und bei der derzeitigen hitzigen Stimmung gegen Posidonia“schänder“


das sehe ich etwas anders, akkku...bei aller hitzigkeit und bei allem piratenblut habe ich formenterenser auch als relativ gerechte menschen kennengelernt, die auch verzeihen koennen, wenn es jemand ehrlich meint....von daher bin ich wirklich gespannt auf diese neuerliche begegnung, finde es aber erst mal gut, dass die yachtleute sich noch mal in die hoehle des loewen trauen..;-)
peterdiehlformentera
 
Beiträge: 198
Registriert: 12.04.2010, 22:23

Beitragvon akkku » 30.08.2011, 12:26

+++ SPENDE ABGELEHNT +++

RIP hat die Spende der Turamabesitzer abgelehnt. Auf der Versammlung der Bürgerinitiative gestern Nacht auf dem Kirchplatz in San Francisco sprachen sich die 40 Teilnehmer dagegen aus die Summe, deren Höhe nicht genannt wurde anzunehmen.

RIP wird jetzt Mo bis Sa auf dem Kirchplatz einen Infotisch aufstellen. Außerdem hat man sich entschlossen die Staatsanwaltschaft zu veranlassen zu überprüfen, ob die Turama ein Vergehen gegen die Umwelt begangen hat.

(Quelle: Diario de Ibiza 30.08.2011)

Gruß
Akkku
Do you Mahou ?

Nachrichten bitte NUR an "akkkugrisu [at] hotmail [dot] com"

Neue und alte Formentera-Nachrichten aus der Ultima Hora und dem Diario gibt´s auf FORTICIAS - DIE FORMENTERANEWS
Benutzeravatar
akkku
 
Beiträge: 2223
Registriert: 26.08.2003, 3:19
Wohnort: Köln

Beitragvon akkku » 31.08.2011, 11:58

+++ KONTAKT MIT SAUDIS +++

Die mittlerweile so genannte „Fall Turama“ zieht Kreise. Mittlerweile hat die Botschaft Saudi Arabiens in Madrid Kontakt mit der Inselregirung Formenteras aufgenommen um über die von der Turama Ende Juli vor dem Illetas verursachten Schäden zu sprechen.

Die Superyacht Turama war damals von einem Mitglied des saudischen Königshauses gemietet gewesen. Das Rathaus ließ jedoch offen wie das Gespräch verlaufen sei und was die Vorschläge der Botschaft gewesen sind. Der „Fall Turama“ hat mittlerweile in der spanischen Presse ein breites Echo gefunden.

Der eigentlich „Fall Turama“ scheint aber noch ein anderer zu sein. Und deswegen dürften die Saudis auch so hypersensibel reagieren. Noch mehr schlechte Presse, speziell über die Turama, können sie im Augenblick in Spanien wohl nicht gebrauchen.

In der spanischen Presse ist nämlich ein anderer Turama-Vorfall hochgekocht. Ein Model behauptet, dass es 2008 auf der Turama, die „einem Orgienschiff voller Drogen“ geglichen habe, von einem saudischen Prinzen vergewaltigt worden sei. Da man im Körper der Frau diverse Drogen und K.o.-Tropfen fand, sah sich die Staatsanwaltschaft Ibizas „gezwungen“ den Fall weiter zu verfolgen und hat jetzt den Beschuldigten Prinzen zur Vernehmung vorgeladen. Das wiederum wurde von den Saudis mit ..äh...“Befremden“ aufgenommen
.

+++ ANZEIGE ERSTATTET +++

Die Umweltschutzorganisation GEN hat gestern bei der Staatsanwaltschaft des Obersten Gerichtshof der Balearen Anzeige gegen die Turama aufgrund der „schweren Schäden an den Posidoniawiesen“ wegen eines Vergehens gegen die Umwelt erstattet.

(Quellen: Diario de Ibiza / Ultima Hora de Ibiza y Formentera 31.08.2011)

Gruß
Akkku
 
Do you Mahou ?

Nachrichten bitte NUR an "akkkugrisu [at] hotmail [dot] com"

Neue und alte Formentera-Nachrichten aus der Ultima Hora und dem Diario gibt´s auf FORTICIAS - DIE FORMENTERANEWS
Benutzeravatar
akkku
 
Beiträge: 2223
Registriert: 26.08.2003, 3:19
Wohnort: Köln

Beitragvon guenther » 31.08.2011, 13:34

charterpreis turama: 90.000 Euro/Tag

quelle:

http://www.navis-yacht-charter.com/mega_yacht_charter_greece_turama

was hat das mit den saudis zu tun? verantwortlich ist hier m. e. der kapitän der charterfirma. der muß wissen was er darf und was nicht.
aka oidagrantla
guenther
 
Beiträge: 2566
Registriert: 26.08.2003, 3:19

Beitragvon pro forma » 31.08.2011, 22:13

charterpreis turama: 90.000 Euro/Tag

Für diesen "bescheidenen" Tagespreis könnte man sich die Insel "lebenslänglich"
mindestens 3 Wochen pro Jahr in einem "Häuschen" der oberen Preisklasse gönnen...
pro forma
 
Beiträge: 452
Registriert: 06.02.2009, 23:41
Wohnort: Schwerte

Beitragvon Justus » 01.09.2011, 7:42

charterpreis turama: 90.000 Euro/Tag

Für diesen "bescheidenen" Tagespreis könnte man sich die Insel "lebenslänglich"
mindestens 3 Wochen pro Jahr in einem "Häuschen" der oberen Preisklasse gönnen...

Geteilt durch 70 wird das ja fast schon wieder erschwinglich.
J.
Justus
 
Beiträge: 563
Registriert: 26.08.2003, 3:19

Beitragvon bqz betina » 02.09.2011, 18:33

Wenn wir richtig gesehen haben, lag die Turama gestern 1.9. morgens vor Illetas... scheint also alles nix genutzt zu haben.

Saludos
Betina
formentera-fan seit 53 jahren...
bqz betina
 
Beiträge: 300
Registriert: 16.10.2003, 11:28
Wohnort: rosbach

TURAMA

Beitragvon madotti » 02.09.2011, 20:54

Schon vor einigen Tagen stand im Diario, dass die TURAMA Anfang September wieder vor Formentera liegen wird - die Spende war halt eine beschwichtigende "Geste". Selbst die Höchststrafe für illegales Ankern über Posidonia stecken die doch ganz locker weg.
Günther: der Kapitän ist lediglich Angestellter, der wird den Teufel tun, wenn er diesen Job angenommen hat. Diese Yacht ist seit Jahren (!) bekannt als Orgienschiff mit drugs and sex (wo bleibt der rock'n roll) - in der Posidonia...
Geld regiert seit langem die Welt - und vor allem zunehmend auch Formentera.

Noch was anderes zur Posidonia: Immer, wenn ich im Winter da bin, sammele ich auf langen Spaziergängen diese tollen Seegrasbälle - habe einige zu Hause, die vom Meer dicht und fest "gewebt" sind und einen Durchmesser von ca. 10-17 cm haben (sind zum Teil 25 Jahre alt) - Weihnachten 2010/2011 nach viel Wind und Sturm (ideale Bedingung am Strand schöne Exemplare zu finden!) war der größte Ball max. 7 cm - und schon ein Ausnahmeteil, Verwebung deutlich viel lockerer als früher...................

Buenas noches,
Marion
Widme Dich der Liebe und dem Kochen mit wagemutiger Sorglosigkeit.
Dalai Lama
Benutzeravatar
madotti
 
Beiträge: 1443
Registriert: 26.08.2003, 3:19
Wohnort: Köln

Beitragvon akkku » 07.09.2011, 12:44

+++ DEMO +++

für den 17ten September plant R.I.P. ein große Pro-Posidonia Demonstration. Das ganze soll eine Fahhraddemo werden. Von San Francisco geht es dann zum Illetas, wo Touristen nd Bootsbesitzer gezielt auf die Schäden angesprochen werden sollen, die sie an den Seegraswiesen verursachen.
Die Genehmigung der Inselregierung steht noch aus.

(Quelle: Diario de Ibiza 07.09.2011)

Gruß
Akkku
Do you Mahou ?

Nachrichten bitte NUR an "akkkugrisu [at] hotmail [dot] com"

Neue und alte Formentera-Nachrichten aus der Ultima Hora und dem Diario gibt´s auf FORTICIAS - DIE FORMENTERANEWS
Benutzeravatar
akkku
 
Beiträge: 2223
Registriert: 26.08.2003, 3:19
Wohnort: Köln

Beitragvon akkku » 15.09.2011, 19:29

+++ NEUER RIESENPOTT +++

Die Riesenyacht “Phoenix 2” die unter Flagge der Cayman-Inseln fährt hat aus Mallorca kommend vor Illetas geankert. Dabei wurden im Naturpark wieder große Flächen der Neptungraswiesen zerstört. Diesmal war es nicht der Anker, sondern die Kette, die über den Meeresboden scheuerte und dabei die Pflanzen förmlich wegrasierte. Wie groß die Fläche ist, die ausgerissen wurde ist noch nicht genau festgestellt worden.

Die Besatzung des Schiffes wurde durch Mitarbeiter der Umweltbehörde gewarnt, dass sie nicht über Posidoniawiesen ankern dürften, allerdings überprüften die Beamten nicht, ob die Ankerkette des Schiffes auf dem Boden aufliegt. Deswegen bleiben auch Zweifel über die korrekte Position des Ankers, obwohl das Schiff von der Meeresoberfläche aus gesehen im zugänglichen Bereich blieb. Der Meeresbiologe Manu San Felix tauchte wieder und dokumentierte wie schon bei der Superyacht „Turama“ die Schäden die die „Phoenix 2“ verursacht.

Gestern lag die „Turama“ zusammen mit einer weiteren Superyacht der „Al Diriyah“ immer noch vor Illetas. Diesmal aber –nach dem Umwelt- und Image GAU von Ende Juli- vorsichtshalber über Sandboden. Beide Schiffe suchten vor dem Ankern die Hilfe des Yachthafens bzw des Tauchzentrums Vell Mari um sicherzustellen, dass sie über zulässigen Gebiet ankern. Die Besitzer der beiden Schiffen, das saudische Königshaus (Turmama) und die Herrscherfamilie Katars (Al Diriyah) zeigten sich indigniert über die falsche Position der Phoenix 2. Verschlimmert wurde die Situation noch dadurch, dass die "Phoenix 2" gestern nachdem sie Formentera verlassen hatte, dann vor Ibiza seelenruhig über einer großen Posidoniawiese ankerte, obwohl sie zuvor von Beamten des Naturparks gewarnt worden war.

Manu San Felix sagte, dass die Phoenix 2 abgewiegelt hätte. Es habe ja keinen Wind gegeben, deswegen habe sich das Schiff auch nicht groß bewegt. „Die Bilder allerdings sprechen eine andere Sprache. Das Ganze gleicht einem umgepflügten Kartoffelfeld. Bis vor einem Monat hatten die Schiffe noch die Entschuldigung der Unwissenheit. Jetzt sind die Entschuldigungen nicht länger tolerierbar.“

Schaden durch Phoenix 2

+++ POSIDONIA DEMO +++

Übermorgen um 11:00 geht es los. Die Farraddemo der RIP (s.o.) als Protest gegen die Zerstörung der Posidoniawiesen startet dann um 11:00 auf dem Kirchplatz in San Francisco in Richtung Hafen. Dort findet eine kleine Protest-Ausstellung statt und dann geht es über den sa Sequi-„Salz“-Weg zurück. Die Inselregierung hat die Demo mittlereile erlaubt und die Policia Local wird für den entsprechenden Geleitschutz sorgen.

Die freuen sich bestimmt über ein paar Velo-Mitstreiter.

(Quelle: Diario de Ibiza 15.09.2011)

Gruß
Akkku
Do you Mahou ?

Nachrichten bitte NUR an "akkkugrisu [at] hotmail [dot] com"

Neue und alte Formentera-Nachrichten aus der Ultima Hora und dem Diario gibt´s auf FORTICIAS - DIE FORMENTERANEWS
Benutzeravatar
akkku
 
Beiträge: 2223
Registriert: 26.08.2003, 3:19
Wohnort: Köln

Beitragvon pro forma » 15.09.2011, 21:23

Die Farraddemo der RIP (s.o.) als Protest gegen die Zerstörung der Posidoniawiesen...

Da wäre ich sofort mit dabei! - Und auf der Rückfahrt würde ich für ein Verbot von QUADS demonstrieren.
pro forma
 
Beiträge: 452
Registriert: 06.02.2009, 23:41
Wohnort: Schwerte

VorherigeNächste

Zurück zu fonda.de-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron