Bilder - Es Calo "hübscht" sich auf

Neuigkeiten von und über Formentera

Bilder - Es Calo "hübscht" sich auf

Beitragvon akkku » 05.04.2011, 14:12

Auch in Es Calo wurde und wird Ende März noch gebaut. Neue Trockenmauern (in der Fakeversion), die Anti-Lichtverschmutzungs-Laternen und die großen Bodenplatten, die einzeln verlegte Ziegelsteine vorgaukeln sollen, bestimmen das Bild, der „unser Dorf soll schöner werden“ - Aktion im ehemals kleinen Fischerdorf.

Alles ganz nett und „gefällig“, aber fast etwas zu geleckt und irgendwie wirkt es auch ein bisschen unauthentisch. Aber das wird der Zahn der Zeit bzw. die salzige Seeluft im Ort wohl in wenigen Jahren wieder geändert haben.

Am Ortseingang noch die große Baugrube. Besonders drastisch, der rücksichtslose Umgang mit den dort wachsenden riesigen Agaven. Einfach rausgerissen und beiseite geschoben. Mehrere dieser Pflanzen lagen in verschieden Größen teilweise von Schutt bedeckt in den Strassengräben. Traurig, denn bis eine Agave erstmal so groß geworden ist, geht einige Zeit ins Lande.

Bild

Angesichts dieser Festungsbauten von schon fast vauban´schen Ausmaßen weiß man kaum noch ob man noch auf Formentera ist, oder schon den Aufstieg zur Dalt Vila auf Ibiza erreicht hat.

Bild

Neue Betonplatten-Ortseinfahrt und -Fußgänerzone in Es Calo

Bild

Bild

Das schönste Haus in Es Calo....spanischer Colonial-Style in Reinkultur

Bild

Vor dem Ort: Mäuerchen und Laternen und neue Gehsteige/ Trottoirs

Bild

Ortsausfahrt zur Mola: noch mehr Mäuerchen und Laterenen

Bild

sagte ich schon Mäuerchen und Laternen ;-)))

Gruß
Akkku
Do you Mahou ?

Nachrichten bitte NUR an "akkkugrisu [at] hotmail [dot] com"

Neue und alte Formentera-Nachrichten aus der Ultima Hora und dem Diario gibt´s auf FORTICIAS - DIE FORMENTERANEWS
Benutzeravatar
akkku
 
Beiträge: 2223
Registriert: 26.08.2003, 3:19
Wohnort: Köln

Beitragvon uli » 05.04.2011, 14:50

Jo - die klotzen richtig ran; aber ein wenig zu viel Mickey-Mouse-Mauern und Laternen...
Danke Akkku

Ulli
Benutzeravatar
uli
 
Beiträge: 1359
Registriert: 26.08.2003, 3:19
Wohnort: BI

Beitragvon bqz betina » 05.04.2011, 18:37

Hola Akkku,

vielen Dank für die aktuellen Bilder. Ein alter Bekannter hat uns schon am Telefon erzählt, was die in Es Calo so veranstalten. Sieht echt bißchen nach Fakemauern und Legoland aus. Und die tollen Lampen in der Kurve - denen geb ich bis Mitte Juli.

Was sollls, das Geld ist halt da und muss verbraten werden. Das große Loch im Bereich hinter den Bootsstegen soll das Auffangbecken/Pumpstation für das Mola-Abwasser werden... mitten im Ort. Mal sssehnn... oder riechen...

Saludos
Betina
formentera-fan seit 53 jahren...
bqz betina
 
Beiträge: 300
Registriert: 16.10.2003, 11:28
Wohnort: rosbach

Es Calo

Beitragvon stepse » 26.05.2011, 0:52

Danke für die Bilder... dann werden wir uns ja dieses Jahr etwas umorietieren müssen :-( Wenn man glaubt es geht nach 3 Agarven und 12 Höckern per Moped ab ins Maryland ... dann muss ich ja wohl jetzt eher Steinplatten und Laternen zählen :-)
Grummmel.....
Sind jetzt alle auf Formi auf dem Malle-Tripp?? Find ich nicht wirklich schön ... aber was solls - muss ja nur den Italienern gefallen !
Lieben Grüße

Stepse
Das Leben kann nur so schön sein, wie Du es Dir selber gestaltest.
stepse
 
Beiträge: 30
Registriert: 03.08.2009, 23:00
Wohnort: bei Hamburg

Re: Es Calo

Beitragvon peterdiehlformentera » 26.05.2011, 20:48

stepse hat geschrieben:Sind jetzt alle auf Formi auf dem Malle-Tripp?? Find ich nicht wirklich schön ... aber was solls - muss ja nur den Italienern gefallen !


es kann ja jeder seine meinung dazu haben, aber in einem irrtst du dich:
gebaut wird in erster linie fuer die insulaner....denen soll es in erster linie gefallen, und nicht italienern, formi-deutschen oder sonst wem...und wie das ueberaus erfreuliche wahlergebnis zeigt, kommt es an, was hier so passiert...

bei ernsthaften umorientierungsproblemen stehe ich gerne mit rat und tat vor ort zur seite, nicht dass uns jemand verloren geht...;-)

lieben gruesse zurueck,

p
peterdiehlformentera
 
Beiträge: 198
Registriert: 12.04.2010, 22:23

Beitragvon peterdiehlformentera » 26.05.2011, 20:55

kurzer nachschlag:

was beim thema es calo wirklich nervt, ist, dass es einfach nicht fertig wird und alle - touris und insulaner - in der saison durch ein labyrinth von baumassnahmen stolpern...nachdem alles fertig war, wurde insgesam fuenf mal die strasse wieder aufgerissen, seit fast zwei wochen ist stillstand bei den zebrastreifen, und seit gestern ist noch was aufgerissen...drei baustellen auf 100 m , und alles in einer kurve...mahlzeit!
peterdiehlformentera
 
Beiträge: 198
Registriert: 12.04.2010, 22:23

Re: Es Calo

Beitragvon Justus » 26.05.2011, 21:14

...gebaut wird in erster linie fuer die insulaner....denen soll es in erster linie gefallen...


hehehe

J.
Justus
 
Beiträge: 563
Registriert: 26.08.2003, 3:19

Beitragvon frank der zweite » 26.05.2011, 22:54

Also man kann über das "Outfit" Es Calos ruhig geteilter Meinung sein,
denn bekanntlich lässt sich über Geschmack vortrefflich streiten,
nur nicht über "guten" ;-))

So gibt es auch schon sehr viele "geschmackvolle" Baumassnahmen aus der Vergangenheit zu konstatieren -
siehe den "Privatpalast" vom Jaume Juan Juan vom Rafalet und ähnliches -
es ist halt nicht mehr das kleine Fischernest aus den Sechigern
oder noch den siebziger Jahren ... alles ist im Fluss ...

und man kann auch aufgeregt sein über das Befinden von "Formideutschen",
oder auch wieder die Italiener als Ursache allen Übels deklarieren
oder auch "Mickey-mouse-Architektur" anklagen.

Vergessen sollte man jedoch nicht, dass die Infrastruktur,
die im wahrsten Sinne des Wortes in Es Calo "zum Himmel stank",
durch diese Baumassnahmen entscheidend verbessert wurde.

Insofern ist es schon "etwas für die Insulaner"-
und ob es denen gefällt oder nicht,
und ob es uns gefällt oder nicht ...

... es war einfach dringend nötig.

Es ist ganz einfach eine Verbesserung der Lebensumstände in einen Zustand,
der für uns, die wir darüber so aufgeregt scheinen, selbstverständlich ist -

und dass die Strassen 3 mal hintereinander wieder neu aufgerissen werden,
erinnert mich doch sehr stark an unser Heimatland.

Darüber sollte man vielleicht nachdenken,
bevor geschmäcklerisch verurteilt wird ...

... und das Ganze endlich einmal etwas gelassener sehen.

Schöne Grüsse ... Frank.
Zuletzt geändert von frank der zweite am 28.05.2011, 22:48, insgesamt 1-mal geändert.
Im Abschied ist die Geburt der Erinnerung.
frank der zweite
 
Beiträge: 278
Registriert: 22.11.2009, 19:03

Beitragvon uli » 27.05.2011, 0:41

...moin Frank 2 - ...
...hömma - klemmt deine Tastatur?...
Benutzeravatar
uli
 
Beiträge: 1359
Registriert: 26.08.2003, 3:19
Wohnort: BI

Beitragvon frank der zweite » 27.05.2011, 0:45

... hallo Uli ...

... sag mal ... klemmt bei dir das ??? ... ;-)

... Gruss ... Frank...
Im Abschied ist die Geburt der Erinnerung.
frank der zweite
 
Beiträge: 278
Registriert: 22.11.2009, 19:03

Beitragvon uli » 27.05.2011, 1:06

lass gut sein und geh ins bett - wird schon wieder ;-)
saludos
u.
Benutzeravatar
uli
 
Beiträge: 1359
Registriert: 26.08.2003, 3:19
Wohnort: BI

Beitragvon frank der zweite » 28.05.2011, 22:49

hömma, uli -
habe sie geölt, die Tastatur, ist wohl besser so, woll??? ;-))

schönen Abend noch -
Frank.
Im Abschied ist die Geburt der Erinnerung.
frank der zweite
 
Beiträge: 278
Registriert: 22.11.2009, 19:03

Beitragvon uli » 29.05.2011, 0:37

Siehste - geht doch!
Ein schönes WE

bis die Tage
U.
Benutzeravatar
uli
 
Beiträge: 1359
Registriert: 26.08.2003, 3:19
Wohnort: BI

Beitragvon peterdiehlformentera » 08.06.2011, 9:57

uli hat geschrieben:Jo - die klotzen richtig ran; aber ein wenig zu viel Mickey-Mouse-Mauern und Laternen...
Ulli

moin uli,

offenbar reichen die viel gescholtenen laternen noch immer nicht aus, wenigstens erkentt man jetzt aber vielleicht sinn und zweck derselben, nach dem schweren verkehrsunfall von samstagfrueh in der dunkelheit, bei dem ein raser auf den neuen schwellen von seinem motorad - auch mal wieder - gekippt ist.
auf dem zweiten bild von akkku erkennt man prima, um wieviel schwerer der unfall noch haette ausfallen koennen, wenn die mauern nicht waeren....an der stelle geht es maechtig den buckel runter.
die zwei biker mussten aufgrund der schwere der verletzungen ausgeflogen werden, so etwas ist natuerlich immer traurig, andererseits bin ich heilfroh ueber die schwellen, offenbar ist das cdie ienzige methode, mit der diese raser in es calo gstoppt werden koennen.
ach ja...die "sonntagsrennen" gehen - nach einer kurzen pause - nun wieder wie eh und je die mola rauf und runter...

saludos,
p
peterdiehlformentera
 
Beiträge: 198
Registriert: 12.04.2010, 22:23

Beitragvon akkku » 23.06.2011, 16:05

In Ergänzung zu Peter:
Die beiden Verunfallten mussten wegen ihrer schweren Gesichtsverletzungen ausgeflogen werden und werden in Zukunft weitere massive gesichtschirurgische Eingriffe und Hauttransplantation brauchen um die Schäden zu beheben.

Bei den beiden wurde der Unfall noch auf die fehlende Signalisierung zurückgeführt und nicht aufs Rasen. Deswegen finde ich den Unfall umso schlimmer. Wenn ich aber dran denke, dass andere "Verkehrsteilnehmer" absichtlich high und Highspeed über die Poller brettern....

Gruß
Akkku
Do you Mahou ?

Nachrichten bitte NUR an "akkkugrisu [at] hotmail [dot] com"

Neue und alte Formentera-Nachrichten aus der Ultima Hora und dem Diario gibt´s auf FORTICIAS - DIE FORMENTERANEWS
Benutzeravatar
akkku
 
Beiträge: 2223
Registriert: 26.08.2003, 3:19
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu fonda.de-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste