Login   Hilfe
 
 

Leib & Seele

betreut von Uwe
Update: 07.11.2003



Formentera mag nicht gerade reich an kulturellen Highlights sein, und auch die Sehenswürdigkeiten halten sich in Grenzen, lässt man die Natur außen vor. Wer nachts was erleben will, ist ohnehin auf der Nachbarinsel Ibiza besser aufgehoben. Eines aber kann man vorzüglich auf der kleinsten Baleareninsel: essen, Flair in den Lokalen erleben, dort interessante Gesichter sehen und mehr. Nachfolgend einige Tipps. Die Höchstwertung sind sechs Sterne. Weil das aber nicht soo wichtig ist, werden die Sterne hübsch klein gehalten...

Insel-Gastrokarte

Pascual (Es Caló)

Große Paella-Runde bei Pascual, September 2000.
Sicherlich das beste Fischlokal auf der ganzen Insel, passenderweise auch beheimatet in Es Caló, dem Fischerdorf Formenteras (Karte), und zwar schon seit 1964. Hinten im Aquarium plantschen die Hummer, frischer geht's also nimmer. Berühmt ist die Zarzuela, ein katalanischer Fischeintopf, aber auch die phantastische Paella. Sehr freundliches und überaus aufmerksames Personal, die Preise in der Relation gesehen nicht zu teuer. Auch hier ein eindeutiges Qualitätsmerkmal: die zahlreichen Einheimischen, die sich vor allem an Sonn- und Feiertagen gerne etwas Besonderes leisten möchten. Geöffnet von Ostern bis Oktober, zur Hauptsaison kann eine Reservierung nicht schaden.

Telefon: +34 971 327014[Uwe]

Wertung: *****

 
 

  zurück   zum Seitenanfang   Seite ausdrucken   Seite empfehlen