Login   Hilfe
 
 

Leib & Seele

betreut von Uwe
Update: 07.11.2003



Formentera mag nicht gerade reich an kulturellen Highlights sein, und auch die Sehenswürdigkeiten halten sich in Grenzen, lässt man die Natur außen vor. Wer nachts was erleben will, ist ohnehin auf der Nachbarinsel Ibiza besser aufgehoben. Eines aber kann man vorzüglich auf der kleinsten Baleareninsel: essen, Flair in den Lokalen erleben, dort interessante Gesichter sehen und mehr. Nachfolgend einige Tipps. Die Höchstwertung sind sechs Sterne. Weil das aber nicht soo wichtig ist, werden die Sterne hübsch klein gehalten...

Insel-Gastrokarte

Luzius (Es Pujols)

Endlich - Pujols ist vertreten bei den Gastrotipps! (Foto: Nobbi)
Sehr zu empfehlen ist das Essen im Luzius (ganz am Ende der Promenade in Es Pujols gelegen). Schönes Ambiente mit Holzbalken und "Trockenmauer"-Säulen (draußen noch ein bisschen schöner als drinnen mit Blick aufs Wasser und Roca Bella), sehr freundliche Kellner, schneller Service, Tisch auf Wunsch umgestellt (draußen wurde es plötzlich sehr, sehr windig). Im Sommer, wenn alle Tische draußen stehen, wirkt der Innenraum etwas verlassen, aber man schaut ja eh aufs Meer raus...

Das Essen ein Gedicht! Als Vorspeise hatte ich Entencarpaggio mit Pinienkernen und Honigsauce, das einfach auf der Zunge zerfloss, und als Hauptgang gab´s dann mit Seegetier gefüllten Calamar. Leeeeeecker! Die Nachspeise war irgendwas mit Bananen und Ingwereis und 'ne Ananaslasagne. Die Tellerdeko ist zwar so ein bisschen on the chi chi side, aber das tut dem Geschmack keinen Abbruch.

Guter Geschmack spricht sich herum, und so kann es im Sommer manchmal ziemlich voll werden, wenn sich Franzosen, Italiener, Deutsche und viele Festlandspanier zum Abendessen einfinden. Die Preise sind allerdings ein wenig, na ja sagen wir mal, gehoben. Hätte ich den Preis allein für die Vorspeise vor der Euroeinführung irgendwo in Deutschland gesehen, hätte ich wohl nur kurz ein ersticktes Lachen von mir gegeben (fast 32 DM - wirkt irgendwie noch teurer als 15,80 €). Aber der wirklich sehr, sehr gute Geschmack lässt einem die Preise wieder ein bisschen vergessen.

Man könnte bemängeln, dass das Luzius nicht das eigentliche, ursprüngliche Formentera verkörpert, sondern im Gegenteil eher für eine schleichende Versylterung der Insel steht. Stimmt. Schmecken tut´s aber trotzdem.

Wertung: Für das Essen und den Service müsste man eigentlich sieben von sechs Sterne vergeben, aber für die hohen Preise gibt es Punktabzug. Deswegen fünf Sterne für das Luzius.[Akku]

Wertung: *****

 
 

  zurück   zum Seitenanfang   Seite ausdrucken   Seite empfehlen